News

19.05.2018 Turnier Lippstadt (Teams 4 und 5)

 

Am vergangenen Wochenende fuhren unsere Teams 4 und 5 mit Freddy zum Turnier nach Lippstadt. Bei zunächst bestem Wetter zeigte die vierte Mannschaft eine gute Pflicht und eine zum letzten Turnier deutlich verbesserte Kür. Mit ihrer Leistung erzielten sie den dritten Platz in der Abteilung Schritt-Schritt Maxi. Die fünfte Mannschaft hatte mit dem Wetter nicht so viel Glück. Während eines Gewitters behielten sie die Nerven und zeigten eine gute Leistung. Belohnt wurden sie mit dem zweiten Platz in der Abteilung Schritt-Schritt Krümel.

24.03.2018 Turnier Herford

 

Am vergangenen Sonntag starteten unsere Nachwuchsmannschaften (Teams 4 und 5) bei eisigen Temperaturen um die 0°C in die Saison. Die vierte Mannschaft trat ersmals in der Abteilung Galopp-Schritt an. Team 5 startete in der Schritt-Schritt Prüfung. Beide Mannschaften konnten sich am Ende des Tages über einen dritten Platz freuen.

25.02.2018 Ankündigung Reitturnier ZRFV Schloß Holte

18.02.2018  Team 4 und 5

 

Bald ist es soweit, die Turniersaision 2018 beginnt.

 

Dieses Jahr werden unsere "Kleinsten" die Saision eröffnen. Am 17./18. März fahren die vierte und fünfte Mannschaft mit Vincent nach Herford und werden dort in den Abteilungen Galopp-Schritt beziehungsweise Schritt Schritt an den Start gehen. Für die vierte Mannschaft wird es der erste Start als Galopp-Schritt Gruppe sein.

18.02.2018 Nachträge aus 2017

Team 1

 

Mal ein Winterupdate gefällig?

 

Heute hatten wir unsere alljährliche Weihnachtsfeier. Dieses Jahr haben wir uns um den Waffelverkauf gekümmert und das sportliche mal hinten angestellt. So hatten wir einen sehr entspannten Nachmittag

 

Unser Training besteht zurzeit aus viel Grundlagen und natürlich Kür Kür Kür.
Mal sehen was noch so alles auf uns zu kommt diesen Winter. Es wird auf jeden Fall spannend.

 

Team 1

 

Deutscher Voltigierpokal 2017.

 

Bestimmt fragt sich der geübte Stalker wo unser Bericht bleibt  tut uns Leid. Aus teaminternen Gründen konnten wir leider nicht aktuell Bericht erstatten. Aber alle Infos gibt es #jetzt.

 

Donnerstag ging es für uns los. Die nächste große Reise, unsere Reise nach Niebüll war für uns alle sehr entspannt. Alle Autos sind gut durch den Verkehr gekommen und so sollten dann alle am Abend aufeinander treffen.

 

Larry war schon geführt worden und hat sich in der Halle umgesehen. Das Stallzelt gefiel ihm diesmal nicht so gut. Der starke Wind sorgte für eine ziemliche Unruhe in unserem Pferd und bei uns für Sorge, ob das Ding am nächsten Tag noch stehen würde.

 

Nach der Mannschaftsführerbesprechung, an der Tine teilnehmen musste ging es für uns nach Hause. #zuhause

 

Warum nach Hause ?

 

Weil Darleen aus Holt stammt!! (ca. 25 min von Niebüll entfernt) So konnten wir in ihrem Haus da oben übernachten und waren auf keine Unterkunft angewiesen. War echt ne super Sache so alle zusammen.

 

Am Abend wurden dann Nudeln gekocht. Unterfrau Trixi bekam dazu ihr Schnitzel (weil nur Nudeln ja keine Mahlzeit ist).
Wie soll man denn auch ohne Schnitzel Saft auf die Arme bekommen. Grundsatzdiskussionen mit dem Vegetarier blieb dann zum Glück aus. Müde und voller Vorfreude bestiegen wir dann unsere Betten und träumten schonmal von unserem Start.

 

Freitag

 

Wir hatten einen Startplatz in der 3ten Abteilung. Also konnten fast alle ausschlafen.
Tine musste aufgrund ihrer Mannschaftsführertätigkeit schon früher da sein und fuhr dementsprechend schon vor, während wir uns in Ruhe zuhause die Haare machten und Marcs livestream verfolgten.

 

Gegen Mittag fuhren wir dann zur Anlage um unser #Westfalenteam anzufeuern.
Gegen Abend machten wir Larry dann bereit, zogen uns um und begannen mit dem Aufwärmen und einturnen.

 

Unfassbar endlich da zu sein. In Niebüll. Endlich mal dabei sein beim Deutschen Voltigierpokal. Und eeendlich in die Pflicht einzulaufen.

 

Larry hatte den Stress aus dem Stallzelt wohl mit in den Zirkel genommen. Ziemlich spannig unterwegs der Dicke. Dennoch gab jeder einzelne alles um die Pflicht zu rocken.
Kein idealer Durchgang für uns, aber wir waren mit unserer Leistung trotzdem zufrieden.
Es wurde der 9te Platz nach der Pflicht.
Ein tolles Ergebnis. Damit lagen wir auf Finalkurs.

 

Am Abend ging es dann unter die Dusche und ab in die Federn. Wir mussten übrigens am Vormittag extra einen Föhn kaufen  keiner von uns 9 Frauen hatte einen dabei.
#passiert #kommunikationistalles

 

Samstag

 

Kürtag!! Der Plan: ein sauberer Durchgang und möglichst wenig Plätze verlieren. Wir haben ja noch unser Obermann Defizit. Die Realität sah dann leider anders aus. Obwohl wir Larry viel bewegt und ablongiert haben, konnte er seine Spannung nicht abbauen.

 

Die Folge: Ein zusammengebrochener erster Block und eine unsaubere, hektische Kür. Schade Schokolade. Wir wussten: damit ist Finale nicht drin. Wir scheiterten um ca 0.1 Punkte. Wir rutschten mit der Kür auf Rang 16.

 

Wow das mussten wir erstmal verdauen. Unser Ziel hatten wir also verpasst. Kein Finale für uns. Nach einer aufbauenden Ansprache ging es mit der Stimmung wieder aufwärts. Miteinander zu sprechen, über uns und unsere Saison, die eigentlich nicht viel besser hätte laufen können, wenn man die Unwägbarkeiten bedenkt, die uns am Anfang der Saison ereilten, half uns wieder Motivation zu fassen und diese ,,Niederlage" zu verarbeiten. Zumal Platz 9 in der Pflicht und Platz 16 insgesamt von 25 Teams keineswegs ein schlechtes Ergebnis ist.

 

Glücklicherweise sind unsere Freunde und westfälischen Teamkollegen aus Ravensberg in das Finale eingezogen. Westfalen war also auch dort vertreten.

 

Am Abend fand dann die Pferdeehrung und Siegerehrung statt. Zusammen mit dem Team Bob aus Schuckenbaum und dem Team Ravensberg sorgten wir für Stimmung und feierten uns und das schöne Wochenende.
#westfalen #stimmungsmeister

 

Am Abend ging die Party für einige Feierwütige weiter. In Medelby war Hallenfete Darleen, Trixi, Mina, Judi und Teresa konnten sich das nicht entgehen lassen und machten die Nacht zum Tag.

 

Sonntag

 

Mehr oder weniger ausgeschlafen ging es für uns wieder zur Anlage. Finale gucken und ganz besonders lautstark die Ravensberger in den Zirkel begleiten.

 

Im Anschluss traten wir unsere Heimreise an.

 

Wir haben tolle Küren gesehen und sind stolz dabei gewesen zu sein. Wir wussten der DVP ist ein großes Turnier. Aber mit wie viel Liebe und Hingabe dieser ausgetragen wird, damit haben wir nicht gerechnet. Eine fabelhafte Organisation macht das Turnier nochmal mehr zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

 

Ein Must-have einer jeden Voltigierkarriere.

 

Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle Desiree. Bedingt durch Elisas Ausfall brauchten wir einen 8te Voltigierer. Desiree ist ohne zu zögern eingesprungen und hat uns somit die Teilnahme erst ermöglicht.
#ehrewemehregebürt

 

Wir verabschieden uns jetzt von der Saison 2017 und steigen in unser Wintertraining ein.

 

Team 2

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns. Letzten Sonntag war unsere Vereinsweihnachtsfeier. 6 Mädels von uns und Lilly turnten eine tolle Kür auf dem Bock  zum Motto "Märchen". Anschließend wurden fleißig Lose verkauft und eine Schneeballschlacht durfte bei dem winterlichen Wetter nicht fehlen.

 

Gestern fand unsere interne Weihnachtsfeier mit traditionellem Pizzaessen und Spielen statt. Dieses Jahr bekamen wir von unseren Trainern tolle Stulpen, eine Fotocollage aus 2017 und einen Schoki-Nikolaus. Vielen lieben Dank Petra und Lilly und Verena.

 

Heute ging es gleich weiter und wir holten das ausgefallene Training von gestern heute bei den Voltis aus dem Voltigierverein Volmerdingsen bei ihrem Lehrgang nach. Das hieß früh aufstehen und los gings.
Nach einem lehrreichen und anstrengenden Morgen liegen wir jetzt platt und kaputt auf dem Sofa und nehmen ganz viel von dem Lehrgang mit. Vielen Dank Voltigierverein Volmerdingsen Team 1 für den tollen Lehrgang, eurer Geduld mit uns und eurer super leckeren Saunasuppe. Jetzt geht's neu motiviert in das Wintertraining. Wir sehen uns auf eurem Bockturnier im Februar!

 

 

Turnier Westenholz Team 2

Letztes Wochenende ging unsere Turniersaison in Westenholz zu Ende. Es war ein Wochenende voller Premieren.

 

Am Samstagnachmittag gaben Kaitie und Cheyenne ihre Premiere im Doppel auf dem Holzbock. Zum Thema "The Walking Dead" zeigten sie eine nervöse Kür- leider. Beide waren aufgrund ihrer Premiere unglaublich aufgeregt und nervös. Die Übungen wurden oft zu kurz gehalten und fahrig.
Seid nicht traurig ihr Beide! Im nächsten Jahr geht's schon viel leichter! Den schwersten Schritt habt ihr gemeistert! Wir sind stolz auf euch! Am Ende stand Platz 4 in der zweiten Abteilung zu Buche.

 

Am Sonntagmorgen ging es für Lilly und Verena schon früh los. Der Freddy wartete um 5 Uhr auf sein Frühstück, die letzten Zöpfe wurden gemacht und schon stand der Volker mit dem Anhänger vor der Tür und es ging los! Und wieder war es ein Premierentag! Lilly stand vor ihrem Longierdebüt und war sichtlich nervös. Während des Ablongierens im strömenden Regen wurde Lilly immer lockerer und Freddy hatte trotz des schlechten Wetter und des frühen Aufstehens richtig gute Laune und lief toll. Kaitie und Paula gingen in der Prüfung Schritt-Einzel an den Start. Paula zeigte eine ruhige, souverän geturnte Kür. Die Nervosität vom Vortag konnte Kaitie nicht ganz ablegen, sodass ihre Kür leicht unsicher und holprig wirkte. Beide erturnten sich den 3. Platz in der ersten in zweiten Abteilung.

 

Pia und Milla gingen in der Prüfung Schritt-Doppel mit Verena an der Longe an den Start. Die Beiden turnten leider nicht so souverän wie in Hövelhof, sodass es der 4. Platz wurde.

 

Freddy durfte nach dem Doppelstart nach Hause und hat den Nachmittag wohlverdient auf der Wiese verbracht.

 

Am Nachmittag ging es zur nächsten Premiere.
Petra, die uns ihren Mo zur Verfügung stellt, kam mit ihm und der erste Mannschaftstart stand für Mo an. Das Wetter klarte auf und die Sonne strahlte den ganzen Nachmittag.
In der Prüfung Schritt-Schritt turnten dir Mädchen eine gute, ruhige Pflicht. Die Ruhe, die in der Pflicht zu spüren war, war in der Kür komplett verflogen... Die Mädels waren auf einmal so nervös und die Anspannung übertrug sich rasch auf den lieben Mo. Übungen wurden nicht ausgeturnt, Blöcke brachen zusammen und das Zählen hatten wir auch verlernt. Mo ist trotz der vielen Umwelteinflüsse und der nervösen Kinder ganz toll gelaufen und hat einen riesigen Job gemacht! Vielen Dank Petra und Mo! Ihr habt uns in den letzten 3 Monaten viel ermöglicht!

 

Vielen Dank an alle, die uns die drei Starts ermöglicht haben. Ein besonderer Dank gilt Volker, der unseren Freddy gefahren ist, obwohl seine Mädels erst am Nachmittag starteten. Ein weiteres dickes Dankeschön an Dominik! Fürs Anhängerleihen und deinen Besuchen bei unserem Training. Wir wissen, dass du zeitlich sehr eingeschränkt bist und trotzdem versuchst du unseren chaotischen Haufen zu sehen.

 

Jetzt geht's los ins Wintertraining. Mal sehen was das Jahr 2017 noch für uns bereithält.

 

24.09.2017 Team 1

 

Die Aufregung steigt. Noch 6-mal schlafen und es geht los. Bald beginnt für uns das Abenteuer #5lvwk2017

 

Wir sind guter Dinge. Die Kür sitzt und unsere Pflicht wird auch besser. Wir sind bereit.

 

Heute war Freya zu Besuch und hat einige Fotos gemacht, die wir euch nicht vorenthalten möchten(s. Galerie).

 

18.09.2017 Team 3 und Einzel

Unser Turnierwochenende ist dann auch vorbei.

 

Ziemlich Rekordverdächtigen was Tine und Katrin da geleistet haben.

 

Den Anfang machte Samstag die A Gruppe mit der Pflicht. Auf Vincent mit Tine an der Longe machten alle einen guten Job. Das war schon mal ein guter Start.

 

Direkt im Anschluss sollte Tine nochmal einlaufen, diesmal mit Macho an der Longe und Katrin (RV Altenautal) und Trixi im M Einzel. Zum Glück bekamen die 4 vom Veranstalter eine kleine Pause zugesprochen. Naja so ganz ohne Ablongieren und Einturnen geht es nun auch nicht.

 

Die beiden Runden verliefen gut. Katrin & Trixi hatten etwas mit dem Padbezug zu kämpfen. Nagel neu! Somit noch sehr rutschig. Aber das Gespann konnte dennoch recht zufrieden auslaufen. Im Eilverfahren zog Katrin sich um. Sie musste nun ihre L Einzel auf Macho longieren und Tine bekam wieder die Longe von Vincent in die Hand. Da stand ja noch die A Kür auf dem Programm.

 

Diese Kür lief immerhin besser als noch auf dem letzten Turnier. Also konnten wir alle zusammen im Anschluss zufrieden in die Platzierung laufen.

 

Unsere A Gruppe belegte den zweiten Platz. Trixi & Katrin machten die Prüfung unter sich aus. Platz 1 ging an Trixi und Platz 2 an Katrin.

 

So das war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich.

 

Am heutigen Sonntag ging es nochmal nach Hövelhof.
Katrin ging zusammen mit Tine und Macho bei der Paderborner Kreismeisterschaft an den Start. Heute lief es nochmal deutlich besser als gestern. Somit sind die 3 nun Vize-Kreismeister.

 

Teresa hatte derweil ihren ersten Einsatz als Longenführer für ein Nachwuchsdoppel. Klasse gemacht.

 

Genauso klasse wie unsere vierbeinigen Partner. Ohne unsere Pferde wären wir doch alle nur verrückte Turner auf Holzpferden.

 

So geht dann ein weiteres Wochenende ins Land.

 

Jetzt heißt es nochmal volle Konzentration & Motivation für die finale Phase der Vorbereitung

 

Next Stop 5-Länder

 

18.09.2017 Team 4 und Doppel

 

Ein weiteres Turnierwochenende liegt hinter uns. Gestern waren unsere vierte Mannschaft und zwei Nachwuchsdoppel in Hövelhof am Start. Dort gab es gleich zwei gelungende Premieren. Pia und Milla starteten das erste Mal auf Monesko und Teresa lief zum ersten Mal als Longenführerin mit Freddy in den Zirkel.

Die vierte Mannschaft belegte bei ihrem Saisonfinale mit nur 4/100 Rückstand einen sehr guten zweiten Platz. Die beiden Doppelpaare machten den Sieg unter sich aus.

13.08.2017 Team 1

 

Die Flaschen sind noch zu... und wir sind schon voll... voller Vorfreude die Nominierung für den 5-Länder ist heute nicht die einzige gute Nachricht.  Wir sind auch für den M-Team-Cup nominiert. Wir freuen uns riesig und besonders freuen wir uns dieses Abenteuer mit dem lieben Team 1 der Ravensberger-Voltis bestreiten zu können.

Das wurde dann ganz in "Schloß Holte Manier" etwas gefeiert und mit Hugo begossen 

Jetzt wird nochmal ordentlich trainiert. Feinschliff steht auf dem Programm.

10.08.2017 Team 1

!!!Breaking News!!!

 

Wir fahren zum 5-Länder.

 

Vor wenigen Minuten hat uns die wundervolle Nachricht erreicht.
Nicht nur das Team hat es geschafft auch Trixi darf im M Einzel Westfalen in Heiligenwald vertreten.

 

Wir freuen uns schon auf ein richtig tolles Teamwochenende.

 

10.07.2017 Team 1

 

Wir sind dann auch wieder aus Paderborn zurück und es war super. Aber beginnen wir mit dem Samstag. Für unsere Pferde Larry und Macho, die beide in umliegenden Paderborner Ställen beheimatet sind, war die Anreise super kurz. Also mussten wir nicht ganz so früh raus wie einige andere Teams.

 

Also gut. Haare frisieren, Pferde für die Verfassungsprüfung fertig machen, noch ein Happen essen und dieser von uns lang ersehnte Wettkampftag konnte losgehen. Wir hatten die Ehre die Meisterschaft dieses Jahr mit unserer Pflicht zu eröffnen. Was ein super Gefühl und eine tolle Atmosphäre in dieser schönen Halle.

 

20 Minuten zuvor hatten wir noch etwas Peitschen Stress. Unsere war leider im Stallzelt in Kampf mit einer Tür geraten und daran zerbrochen. Glücklicherweise war Reiner Hilbt vor Ort und Tine konnte sich direkt eine Neue Kaufen. Mit neuer Peitsche liefen wir dann also in die Pflicht ein. Das hat Spaß gemacht. Keine Glanzleistung von uns aber recht solide. Umso unglaublicher als wir uns dann am Ende auf dem 8 Platz (vorerst) nach der Pflicht wiederfanden. Die Überschrift " Achtung !!! Vorläufige Ergebnisse sollte für uns noch wichtig werden".

 

Gegen Mittag ging es für Trixi dann in ihre Einzelpflicht. Dank eines überragenden Machos konnte sie eine super Pflicht turnen und lag damit insgesamt auf Platz 9. Also 7te in der Damenwertung.

 

Dann gab es eine entspannte Mittagspause bevor es wieder in die Kür ging. Nach diesem super Pflichtergebnis hatten wir richtig Bock.

 

Eine tolle Atmosphäre trug uns in den Zirkel. Klingelingeling und dann ging es los. Der erste Block feierte gleichzeitig sein Turnier-Debüt und wurde von uns erst zum 2ten Mal überhaupt geturnt. Ganz nach dem Motto "no risk no fun".

 

Wir hatten uns von der erhöhten Schwierigkeit eine bessere Kürwertung erhofft. Bei den ganzen hochgebauten S-Küren waren wir im Zugzwang.

 

Man beachte!! unser "Wurfzwerg" Judi ist die drittgrößte. Und lediglich wenige Zentimeter klein als unsere längste.

 

Leider hatte Larry etwas zu Kämpfen und auch Tine musste sich erst an die neue Peitsche gewöhnen. Das gelang ihr im weiteren Verlauf super und Larry lief wieder besser. Trotzdem verlief unsere Kür ziemlich unsauber. Zack letzter in der Kür.

 

Hmmm das war blöd. Ein kleiner Dämpfer für unsere Gemüter. Egal Haken dran. Trotzdem hatten wir 2 Runden hinter uns, in denen wir viel Spaß hatten und die Atmosphäre genießen konnten.

 

Dann stand für Trixi Einzelkür auf dem Programm. Auch hier lief Macho wieder grandios. Nur Trixi gelangen einige Übungen nicht so schön. Zudem turnte sie zu langsam. Kür ohne Abgang und 2 Übungen fehlten. Trotzdem hatten die 3 auch wieder super viel Spaß. Zumindest vermuten wir das bei Macho.

 

In der Platzierung wurden wir dann insgesamt 10ter mit dem Team und Trixi insgesamt 9te und bei den Damen 7te. Das hieß für unsere Einzelgang FINALE.

 

10.07.2017 Team 4 und 5, Doppel

 

Anfang Juli waren unsere Nachwuchsvoltigierer in Herford (RV Dornberger Heide) am Start.

Die fünfte Mannschaft startete am Samstag in das Turnierwochenende. Mit Vincent erreichten Sie nach einer ausbaufähigen Pflicht und einer guten Kür den dritten Platz. Viele Dank an Dominik, der uns Vincent zur Verfügung gestellt und auch zum Turnier gefahren hat.

Am Sonntag ging es dann für die vierte Mannschaft und drei Doppelpaare mit Freddy weiter.

Die vierte Mannschaft zeigte eine ordentliche Leistung und wurde mit dem vierten Paltz belohnt.

Im Doppel freuten sich Pia und Milla über den zweiten Platz, Jella und Annika wurden Dritter und Theresa und Pauline belegten den vierten Platz.

22.06.2017 (Team 1)

Qualifikation zur Westfälischen

 

 

Wir haben es geschafft und dürfen bei der Westfälischen Meisterschaft 2017 in Paderborn an den Start gehen.

 

Das erste Mal dürfen wir also an der "richtigen" Westfälischen Meisterschaft teilnehmen.
Auch Trixi, Tine und Macho haben sich im Einzel qualifiziert.

 

Somit haben wir einen Teil unserer Ziele für diese Saison erfüllt.

 

Das fühlt sich richtig gut an.

 

Jetzt wird erstmal gefeiert.
Das können wir übrigens auch ziemlich gut.

 

Na dann Prost

 

15.06.2017

 

Hier kommt der Bericht über die letzten 3 Turniere, an denen die Mädels seit Anfang Mai teilgenommen haben.

 

 

Unsere Saison ging bei den lieben Nachbarn in Rietberg los.
Da sich unsere Mannschaft seit dem letzten Herbst deutlich verjüngt und somit unerfahrener war, sind wir in der Prüfung Schritt-Schritt gestartet.
Nach einer ordentlichen Pflicht und einer Kür inkl. Sturz erreichten die Mädels einen tollen 2. Platz! Mit einem so tollen Ergebnis hatten wir nicht gerechnet und die Freude war groß.
Besonders toll war unser Winny, der auf dem Ablongierzirkel noch ein nervöses Hemd war, sich in der Prüfung hat nicht ablenken lassen und ganz toll gelaufen ist.
Ohne unseren Dicken wäre der 2. Platz nicht drin gewesen. Ganz besonders hat es uns gefreut, dass Luana trotz Armbruch feste die Daumen gedrückt und uns unterstützt hat.
Vielen lieben Dank an Dominik für das Ausleihen seines Pferdehängers!

 

 

Zwei Wochen später war unser langersehntes Heimturnier!
Da Verena im Urlaub war hat Frieda nicht nur das vorangegangene Training übernommen, sondern auch die Mädels auf dem Turnier longiert.
Mit einer tollen Pferdenote und einer guten Leistung der Voltis siegten sie in der Prüfung Galopp-Schritt.
Den zweiten Platz belegte unsere 4. Mannschaft, die ebenfalls eine tolle Leistung auf Vincent zeigten.

 

Unsere fünfte Mannschaft turnte eine ordentliche Pflicht und eine gute Kür. Die Freude war riesig als dafür der erste Platz heraussprang.
So ein Heimturnier hält immer wieder ein paar Überraschungen bereit.
So erturnten sich die Voltis der 3. Mannschaft auf Vincent bei ihren ersten A-Start direkt eine Aufstiegsnote! Glückwunsch ihr verrückten Hühner!
Und nur ein bisschen später purzelte den Richter die zweite Aufstiegsnote für unseren Verein aus dem Ärmel!
Die 1. Mannschaft erturnte sich ihre erste S-Aufstiegsnote auf Larry! Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben!
Auch hier noch einmal ein dickes Dankeschön an alle fleißigen Helfer! Ein ganz besonderen Dank an unsere Tine, ohne die ein solches Turnier nicht zu bewältigen wäre! Das viele Lob der Teilnehmer ist deines!

 

 

Anfang Juni stand das Turnier in Harsewinkel an.
Nachdem wir uns mit 2 Einzel und 2 Doppelpaaren auf Vincent noch fix genannt haben, erlebten wir einen schönen Nachmittag auf der Harsewinkler Reitanlage.
Trotz Schwierigkeiten mit der Musik während der Starts sowohl bei den Einzel wie auch bei den Doppelpaaren, machten die Voltis einen tollen Job. Kaitie und Pia erturnten sich in der Prüfung Schritt-Schritt Einzel einen tollen 3. und 4. Platz.
Milla & Pia siegten in der Prüfung Doppel Schritt vor Pauline & Theresa, die ihren ersten Start im Doppel absolvierten.
Lieben Dank Tine, dass wir uns einklinken durften und du den Vincent gefahren bist.

 

11.06.2017 Turnier in Harsewinkel

Anfang Juni stand das Turnier in Harsewinkel an.
Nachdem wir uns mit 2 Einzel und 2 Doppelpaaren auf Vincent noch fix genannt haben, erlebten wir einen schönen Nachmittag auf der Harsewinkler Reitanlage.
Trotz Schwierigkeiten mit der Musik während der Starts sowohl bei den Einzel wie auch bei den Doppelpaaren, machten die Voltis einen tollen Job. Kaitie und Pia erturnten sich in der Prüfung Schritt-Schritt Einzel einen tollen 3. und 4. Platz.
Milla & Pia siegten in der Prüfung Doppel Schritt vor Pauline & Theresa, die ihren ersten Start im Doppel absolvierten. Denise und Teresa belegten in der Prüfung Galopp-Schritt Einzel die Pltäze 2 und 3.🏆
Lieben Dank Tine, dass wir uns einklinken durften und du den Vincent gefahren bist.

01.06.2017

 

Die Ergebnisse von unserem Turnier sind jetzt online!!

 

14.05.2016 Turnier Rietberg

Team 4 und 5

Müde aber glücklich sind wir vom Turnier in Rietberg zurück. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Sowohl die vierte als auch die fünfte Mannschaft zeigten auf Freddy eine saubere Pflicht und eine gute Kür. Für die guten Lesitungen wurden beide Mannschaften mit dem Sieg in ihren Abteilungen belohnt.

 

Team 2

In neuer Konstellation ging es gestern nach Rietberg zu unserem ersten Start mit Pferd in dieser Saison.
Nach einer sauberen und tollen Pflicht war unsere Kür leider nicht so tolle...
Am Ende stand Platz 2 zu Buche mit dem wir nach der verpatzten Kür nicht mehr gerechnet hatten.

 

So kann es weitergehen! Danke an alle Eltern und an unser Dickerchen, Windsor.

 

Team 1 und Einzel

Da freut man sich wochenlang auf dieses Wochenende und zack ..........vorbei.

 

Für uns war das Wochenende in Rietberg doch sehr erfolgreich.

 

Am Samstag ging es für Katrin und Trixi in die Einzelprüfung. Natürlich vom Team unterstützt und angefeuert. Gute Umläufe zeigten beide, blieben aber dennoch unter ihren Möglichkeiten. Über die tollen Noten von 6,1 und 7,0 wurde sich trotzdem gefreut.

 

Weiter ging es am gleichen Tag noch für Trixi, die das erstmal überhaupt ihr Technikprogramm auf einem Turnier turnte. Für die 3 mal vorher trainieren, garnicht mal so schlecht.

 

Weiter dann am Sonntag. Team 1 sollte das erste mal mit den ganzen tollen, bewundernswerten S/M**Teams an den Start gehen. Ohne Elisa, mit geänderter Kür. Trotzdem hatten wir einen Plan beziehungsweise ein Ziel. Als Tine uns vor dem Start nach unserem Ziel fragte, war eins sofort klar! Ne 6 vorm Komma und am besten Top-10.

 

Ok notiert und ab in die Pflicht.

 

Diese verlief im Groben und Ganzen ganz ordentlich. So lagen wir nach der Pflicht auf einem guten 9 Platz. Wer hätte das gedacht? Von uns sicherlich keiner.

 

Als dann noch Elisa ihrem Krankenhausbett und den Schwestern entfliehen konnte, um uns zu besuchen, ging uns allen das Herz auf. FaceTime war blöd, nicht genug Netzt und Livevideos aus demselben Grund auch nicht möglich. Toll das Moni Elisa abgeholt und anschließend wieder ins Krankenhaus gebracht hat. Danke ebenso an all die anderen angereisten Unterstützer. Danke an das Team hinter dem Team.

 

Ok weiter im Text.

 

Unser Plan für die Kür: überleben, nicht runterfallen und ruhig turnen. Auch das klappte für die derzeitigen Umstände recht gut. So prophezeite uns Tine kurz vor der Platzierung einen 10 Platz. Unsere Chefin hat es halt drauf! In der Platzierung sind wir dann als 5te Mannschaft in der 2ten Abteilung aufgerufen worden. Also BAAM 10ter und eine 6 vorm Komma hatten wir auch noch.

 

Also alles tutti. So kann man jetzt auch beruhigt schlafen gehen und neue Pläne für die zweite Sichtung machen. HEIMTURNIER !!!!

 

01.05.2017 Turnier Herbern

 

Am vergangenen Samstag startete Trixi in Herbern und konnte sich bei ihrem zweiten Start der Saison die zweite gelbe Schleife sichern.

 

 

Am Sonntagmorgen machten sich Tine, Darleen und Gino auf nach Herbern. Für Anton stand seine zweite Voltigierpferdeprüfung im Terminkalender.

Anton hat wieder, bis auf einige Kleinigkeiten, sein können unter Beweis gestellt und hat mächtig Eindruck hinterlassen. 8,0 hieß es hierzu im Protokoll.

Konkurrenzlos sicherte er sich die zweite gelbe Schleife dieses erfolgreich verlaufenden Wochenendes.

27.03.2017

 

Team 2 Bockturnier Lippetal

 

Heute hatte der Windsor noch Pause und für ein Teil von uns ging es los nach Lippetal zum Bockturnier.
Aufgrund der Zeitumstellung durften wir früh losfahren und wurden mit einem wunderschönen Sonnenaufgang belohnt.
Pia und Paula starteten im Einzel und wurden jeweils 5. in der ersten und zweiten Abteilung.
Pia durfte anschließend noch mit Milla im Doppel ran. Hier wurden Beide 3. in der ersten Abteilung. Eine besonders kurze Nacht hatte Pauline, die mit Theresa ihren ersten Doppelstart absolvierte. Durch ihre Nervosität war an Schlaf nicht zu denken. Die Beiden meisterten ihren Start mit einer ruhigen Vorstellung und waren mit Platz 4 in der 2. Abteilung super glücklich!

Alle Starterinnen zeigten eine saubere Kür und bekamen dank dem Protokoll der Richterin tolle Tipps zum Saisonstart.

Jetzt wird die Pferdekür verfeinert und mal sehen wann der Winny mit uns Turnierluft schnuppern darf. Wir freuen uns drauf!

 

Voltigierpferdeprüfung Anton in Warendorf

 

Na kennt ihr eigentlich schon den Avenzio ?

Avenzio hört eigentlich auf den Namen Anton, gehört Gino und wird uns zur Verfügung gestellt.

Erst seit ein paar Wochen trainieren wir auf dem hübschen Schimmel und bilden ihn zum Voltigierpferd aus.

Heute hatte Anton dann seinen ersten großen Auftritt. Sein allererste Voltigierpferdeprüfung.

Auch Gino ließ es sich nicht nehmen selbst mit in die Prüfung zu laufen und einige Übungen zu turnen. Allen beteiligten hat das sehr viel Freude bereitet.
Ganz Fehlerfrei war Antons Vorstellung leider nicht. Allerdings sind wir sehr stolz auf Anton und freuen uns auf seine weitere Entwicklung.

Um so überraschender, dass Anton trotzdem seine erste große Aufgabe als Voltigierpferd mit einer gelben Schleife abschließen konnte.

Nochmal einen RIESEN DANK an Gino, der uns dieses tolle Pferd zur Verfügung stellt.

 

19.03.2017

 

Sieg für Team 4

 

Heute waren die Teams 4 und 5 mit Windsor in Herford am Start.

 

Die Saison konnte für die vierte Mannschaft nicht besser beginnen. Die Mädels freuten sich nach einer sauberen Pflicht und einer guten Kür über den Sieg.

Auch die Mädels der fünften Mannschaft zeigten eine gute

Leistung und freute sich am

Ende über den 4. Platz.

14.03.2017

 

Saisonstart absolviert 

Gestern ging es für uns (Team Spitzbarth) nach Borgholzhausen. Das erste Mal dieses Jahr Turnierluft schnuppern. Allerdings erstmal nur Pflicht. Trotz verletzungsbedingtem Ausfall von Judi, sind wir fürs Erste mit unserer Pflicht zufrieden. Zumal wir das erste Mal in dieser Konstellation gestartet sind. Alles noch sehr aufregend. Ganz zufrieden sind wir mit Platz 7 nicht, hatten aber auch mit einem Platz 7 nicht wirklich rechnen können. Wir wissen wir können noch einen drauflegen und arbeiten an uns.

Am Abend gingen Trixi und Katrin auf Macho im Einzel an den Start. Diese Team Effi und Schloß Holte Kooperation funktioniert zur Zeit extrem gut. Angefeuert vom gesamten Team konnte Katrin sich ihre 2te M Aufstiegsnote sichern und Trixi erkämpfte sich eine top Note. Katrin landete in der LK L auf dem 2. Platz und Trixi konnte sich den Sieg in der LK M sichern.

Jetzt freuen wir uns auf unsere neuen Anzüge und darauf unsere Kür endlich aufs Pferd zu bringen. Ran an die Arbeit !

28.02.2017

 

So langsam wird es Ernst. Bereits in 2 Wochen gehen wir (Team 1), das erste mal im Jahr 2017, auf Tour. Endlich wieder in den Zirkel einlaufen. Ach wie haben wir das vermisst. Allerdings werden wir nur unsere Pflicht darbieten und unsere Kür noch etwas unter Verschluss halten. Unsere Kür ist einfach nicht rechtzeitig fertig geworden. Ja irgendwie war es ein harter anstrengender Winter und wir sehnen uns nach Anti-Mützen Wetter.

 

Auch die vierte und fünfte Mannschaft stehen in den Startlöchern für die neue Saison. Sie werden in drei Wochen, in Herford, in die neue Saison starten.

22.02.2017 (Team 1)

 

Am vergangenen Samstag machte sich ein Großteil unsrer Gang inkl. Larry und Vincent auf den Weg nach Volmerdingsen. Die Abzeichenprüfung stand an. Tine, Darleen, Judi,Denise,Teresa, Mina und Lea konnten ihre Prüfungen allesamt meistern und sind nun Besitzer von tollen, neuen, glänzenden Voltigier- und Longierabzeichen.
Elisa, die noch mit einer Kapselverletzung zu kämpfen hat, sowie Trixi und Kaitie, hatten den Samstag ausnahmsweise mal trainingsfrei und haben Kraft für denn bald bevorstehenden Saisonauftakt getankt.

Mal sehen was wir noch aus uns heraus holen können.

Wir sehen uns dann in Borgholzhausen.

Team 1

04.02.2017

 

Heute ging unsere vierte Mannschaft in Volmerdingsen an den Start. Zum Thema "The red nosed Reindeer" zeigten die Mädels eine schöne Kür, für die sie mit einem tollen dritten Platz belont wurden.

Jella und Annika starteten im Doppelvoltigieren als Bibi & Tina und erreichten mit ihrer Kür den siebten Platz.

03.02.2017

 

News aus dem Wintertraining

 

Am vergangenen Wochenende fand bei uns eine Basispassprüfung statt. Alle 29 Teilnehmer, darunter auch einige Voltigierer der zweiten Mannschaft, haben die Prüfung erfolgreich gemeistert. Herzlichen Glückwunsch.

 

Morgen nimmt die vierte Mannschaft am Bockturnier des VV Volmerdingsen teil. Ebenfalls wird dort ein Nachwuchsdoppelpaar von uns starten.

27.11.2016

 

Am Sonntag, dem 4.12.2016 findet die traditionelle Weihnachtsfeier in der Reithalle an der Helleforthstr. statt.
Ab 15.00 Uhr erwartet euch ein buntes vorweihnachtliches Programm.
Für das leibliche Wohl ist in gewohnt guter Weise bestens gesorgt!

 

Wir freuen uns auf ein paar gemütliche Stunden.

 

30.10.2016

 

Wir sind Vize-Kreismeister WBO!

 

Bei den gestrigen Kreismeisterschaften in Verl konnten unsere Nachwuchsvoltigiererinnen viele tolle erfolge feiern (s. Ergebnisse). Besonders freuen konnten sich unsere dritte Mannschaft und Denise über ihre Siege in den Abteilungen Galopp-Schritt-Schritt und Einzel Galopp-Schritt.

Ein paar Fotos vom Turnier findet ihr bereits in der Galerie, weitere Fotos folgen in kürze.

Mannschaft 3 und unsere Einzelvoltigiererinnen
Mannschaft 3 und unsere Einzelvoltigiererinnen

12.10.2016

 

Am vergangenen Wochenende waren wir mit einigen Voltigieren beim Turnier in Westenholz am Start. Unsere Jüngsten meisterten ihren ersten Turnierstart trotz großer Nervosität sehr gut und wurden mit einer blauen Schleife belohnt (Schritt-Schritt Krümmel). Die Vierte Mannschaft erreichte ebenfalls den vierten Platz (Schritt-Schritt Mini) genauso wie Jella und Annika im Doppel. Kaitie und Milla gewannen eine weiße Schleife im Doppel und eine blaue Schleife im Doppelvoltigieren auf dem Holzpferd. Die zweite Mannschaft startete ebenfalls auf dem Holzpferd und wurde Dritter. Vivien startete zum ersten Mal mit Windsor im Einzelvoltigieren Galopp-Schritt und erreichte den 5. Platz. Windsor meisterte sein drittes Turnier mit bravour, wie ein alter Hase. Fotos vom Turnier folgen in den nächsten Tagen.

 

Rechtzeitig zum Turnier trafen unsere neuen Trainingsanzüge für die vierte Mannschaft ein. Vielen Dank an Frank Nienstedt für das Sponsoring der Anzüge.

 

In den kommenden zwei Wochen bereiten wir uns intensiv auf den Saisonabschluss Ende Oktober in Verl vor (Kreismeisterschaft WBO). Dort werden wir nocheinmal mit alle Nachwuchsvoltigierer an den Start gehen. Für die zweite Mannschaft folgt dann noch ein Turnier mitte November.

03.10.2016

 

Team 1

Unglaublich!!

 

Wir (Team 1) sind Südostwestfalen-Meister :)
Was ein schöner Saisonabschluss.

 

Wikipedia sagt: Der Anglizismus Team bezeichnet einen Zusammenschluss von mehreren Personen zur Lösung einer bestimmten Aufgabe oder zur Erreichung eines bestimmten Zieles.

 

Wir sind nicht nur ein Team, wir sind mehr als das. Wir sind Freunde, wir sind eine Familie.

 

Auch hinter dem Punkt Ziele können wir einen Haken machen. Gemeinsam haben wir diese Saison mehr erreicht als wir uns hätten erträumen lassen. Start bei der westfälischen Meisterschaft, Der Aufstieg in M** und seit gestern SOW-Meister. Das alles in Larrys erster Saison. Wow! Diesmal war das quentchen Glück wohl uns zugesprochen.

 

All das haben wir gemeinsam erreicht. Nicht nur wir aktive. Was würden wir nur ohne unsere Unterstützer tun. Von uns auch liebevoll Schloß-Holte Ultras genannt.

 

Besonders sind an dieser Stelle 2 Herren hervorzuheben. Guido, Danke für deine ständige und bedingungslose Unterstützung. Und Danke Dominik, keiner von uns kann sagen wie viel und was du alles führ uns getan hast, aber es war eine Menge. Wir sind euch besonders Dankbar. Vergesst das nie.

 

Doch wie das in einer Familie so ist wird der ein oder andere flügge, breitet seine Flügel aus und fliegt davon. Caro ist gestern das letzte Mal in die Schläppchen gestiegen. In Zukunft will sie sich voll auf ihre Ausbildung konzentrieren. Wir hatten eine wunderschöne Zeit zusammen. Wir werden unser verrücktes Huhn vermissen.

 

Trotzdem geht es weiter!

 

Voller Motivation machen wir uns jetzt ans Pflichttraining und kreieren eine neue Kür.
Mit neuem Obermann Kaiti. Mit voller Euphorie ins Wintertraining.

 

Wir melden uns

 

Team 2

 

 

Auch für unsere Voltigierer aus der zweiten Mannschaft war es ein erfolgreiches Wochenende. In Oerlinghausen konnten sie die Holzpferdeprüfung für sich entscheiden und das Doppel erreichte den dritten Platz.

 

30.09.2016

Team 1 kurz vor dem "Winterschlaf".
Mit riesengroßen Schritten geht es auf den Saisonabschluss zu. Kommendes Wochenende bestreiten wir unser letztes Turnier für dieses Jahr. Auf zur SOW-Meisterschaft nach Büren. Unsere Laune könnte besser nicht sein. Nach so einer Saison kein Wunder :) Wir freuen uns, für diese Saison ein letztes Mal, auf einen tollen Start.

 

28.09.2016

 

Das nächste Turnier steht für unseren Nachwuchs vor der Tür.

Am 8./9.10 werden wir uns mit drei Mannschaften, einer Einzelvoltigiererin,  einem Trio und zwei Doppelpaaren auf den Weg nach Westenholz machen. Für unsere fünfte Mannschaft wird es ein ganz besonderes Turnier werden. Sie gehen zum ersten Mal an den Start.

 

Unsere Startzeiten:

 

Samstag (8.10.2016)

Trio: ca. 17.00 Uhr

Doppel Holzpferd: ca. 17.20 Uhr

Mannschaft 2 Holzpferd: 17.45 Uhr

 

Sonntag (9.10.2016)

Einzel Schritt: ca. 10.35 Uhr

Doppel Schritt: ca. 13.35 Uhr

Mannschaft 4 (Schritt-Schritt Mini): 14.30 Uhr

Mannschaft 5 (Schritt-Schritt Krümelchen): 16.30 Uhr

 

21.09.2016 (Team 1)

War nen super Turnier in Hövelhof. Ganz entspannt konnten wir die Sache angehen. Der Plan, zwei wunderbare wohlfühlrunden auf unserem Laramie Piet. Die Realität sah leider anders aus. Die Pflicht lief diesmal sehr holprig. Unsere Leistung der vorangegangenen 2 Starts konnte diesmal nicht aufs Pferd gebracht werden. Doch so langsam (zum Ende der Saison) finden wir zu unserer Kürstärke zurück. Als ob wir das nicht schon vorher gebraucht hätten  ok weiter im Text. Unsere M* Zeit konnten wir allerdings doch noch mit einem Sieg krönen. Was eine unvergessliche Zeit. Jetzt schlagen wir ein neues Kapitel auf und stürzen uns in neue Abenteuer.

Aber vorerst drücken wir auf Pause und lassen Tine zusammen mit Katrin und Macho zum 5-Länder fahren. Wir werden natürlich den Livestream verfolgen und die Daumen drücken!!
Auf diesem Weg auch allen anderen westfälischen Teilnehmern ein erfolgreiches Wochenende und jede Menge Spaß. Einer für alle!!! ...naja ihr wisst schon.

Bis bald

 

 

19.09.2016

 

Am vergangenen Wochenende war unsere dritte Mannschaft wieder unterwegs. Beim Turnier in Hövelhof erreichten sie mit Vincent einen tollen 3. Platz.

12.09.2016

 

Bye Bye Steinhagen

 

Schön war es. Diesmal hatten wir richtig Spaß!! Trotz gefühlten 50 Grad turnten wir diesmal eine super Pflicht, mit der wir echt zufrieden sind. Auch die Kür lief heute wie am Schnürchen!! Tine musste sogar schon vor dem letzten Block mit ihren Gefühlen kämpfen. Das war mal gelungen. Trotzdem reichte es nicht ganz für den Sieg, den wir dem Team aus Borgholzhausen überlassen mussten. Herzlichen Glückwunsch ihr lieben!!

 

Unsere Einzelvoltigierer, die mit Katrin Efferz zusammen auf Macho an den Start gingen, zeigten eine durchwachsene Vorstellung. Auf eine gute Pflicht folgte eine nicht so überzeugende Kür. Halb so wild. Da sie die Prüfung sowieso unter sich ausmachen konnten, sprang hier ein 1ter und 2ter Platz raus. Katrin belegte im L Einzel ebenfalls Platz 1.

 

In der Kreismeisterschaft hieß das für uns, wie schon im letzten Jahr, Platz 2 hinter dem gastgebenden Verein. Der ewige 2te Platz. Etwas schade, aber die nächste Kreismeisterschaft kommt sicherlich!

 

Puh jetzt erstmal wieder auftanken. Schon nächste Woche geht die Reise weiter. Turnier in Hövelhof.

 

Wir sehen uns
Team 1

 

10.09.2016 (Team 1)

 

Heute ging's auf die Arme.

 

Lars Röttgen war heute zum Training bei uns und konnte uns super Tipps mit auf unseren Weg geben. Aufgänge und Schere 2ter Teil!! Unsere "Sorgenkinder" haben wir uns gemeinsam zur Brust genommen. Wir hatten viel Spaß und konnten ordentlich was dazu lernen. Lockerer und leichter war die Devise und genau so gehen wir morgen auch die
Kreismeisterschaft an, locker und leicht :)!!
Team 1

 

05.09.2016 (Team 1)

 

Da ist er. Der Moment, den wir nie wieder vergessen werden. Der Moment, an dem wir unser großes Ziel erfüllt wissen. Der Moment, unseres bis dato größten Erfolgs. Immer noch unfassbar.

 

Allerdings war das eine sehr knappe Kiste.
Aber erstmal von Anfang an.

 

Entspannt ging der Tag für uns los. Trafen uns direkt in Schuckenbaum, und starteten mit den üblichen Vorbereitungen. Haare wurden gemacht und das Pferd versorgt.
Planmäßig ging es dann in die Pflicht, mit der wir uns selbst überraschten. Booom!! Jeder gab ganz besonders viel und bis auf Kleinigkeiten war unsere Pflicht ziemlich ordentlich. Schon beim Auslaufen grinsten wir alle von einem Ohr zum anderen. Diese Saison wohl unsere beste Pflichtleistung.

 

In Vorbereitung auf die Kür entspannten wir neben der Wiese für Larry auf der Picknickdecke und aßen Melone und Jogurt.

 

Zu unserer Überraschung kamen einige Unterstützer, Freude, Verwandte und zukünftige Obermänner zum Daumendrücken. Ihr seid die Besten!!

 

Leider lief unsere Kür nicht gut. Unsauber und wackelig war unser Eindruck. Ein Sturz wurde auch wiedermal spontan eingebaut. Und auch Larry war zwischendurch nicht ganz bei Tine. Wärme über 25 Grad ist nichts für unseren Winterwallach.

 

Ohne jegliche Erwartung gingen wir dann in die Platzierung. Denkbar knapp mit einer 6,308 stiegen wir in unserer 2ten m* Saison und neuem Pferd in m** auf.

 

Sarah raste dann schnell in den nächsten Supermarkt und organisierte Sekt und etwas Süßes. Danke dafür und für die tolle Unterstützung auch an all die anderen die immer für uns die Daumen drücken und für uns da sind.

 

 

Nächste Woche geht's zur Kreismeisterschaft.

 

 

Bis dahin
Team 1

 

29.08.2016

 

Ein aufregendes Wochenende liegt hinter uns, alle Voltimannschaften des ZRuFV Schloß Holte haben gemeinsam ein großes Sommerfest am Stall gefeiert. Gleich zu Beginn wurden unsere Teams bunt durch gemischt und wir starteten als Team Freddy, Team Windsor, Team Larry und Team Vincent in einen spannenden Wettkampf. Schnelligkeit, Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und Wissen wurde gefordert und nach Staffellauf und 1, 2 oder 3 lagen Team Vincent und Team Windsor vorne. Beim Apfeltauchen raste Team Windsor an allen vorbei und sicherte sich den Sieg.
Während die anderen schon mal die Zelte aufbauten ging es für uns zum Training. Wir nutzen die Zeit zum Pflicht-, Einzel- und Doppeltraining.
Nach dem Training wurde gemeinsam gegrillt, es gab ein wunderbares Buffet mit allerlei Leckereien.
Im Dunkeln ging es dann los zur Schnitzeljagd, Knicklichter und Rätsel zeigten den Weg durch den finsteren Wald zum Ziel -> einer durch 200 Knicklichter bunt leuchtenden Weide inklusive Schatztruhe.
Um ein Uhr kehrte nach toben, fangen und Springparcouren im Dunkeln so langsam Ruhe im "Camp" ein und die Mädels schliefen immerhin bis sieben Uhr. Für viele der Mädels war das rausklettern aus den Zelten ein weiteres Highlight, denn die ersten Pferde standen schon direkt neben unserer Wiese. Gemeinsam wurde dann lecker vor dieser wunderbaren Kulisse gefrühstückt. Während die ersten Eltern eintrudelten, packten die Mädels ihre Sachen und bauten aus allem was sie finden konnten einem großen Springparcour, hier wurde getobt bis zum Umfallen. Es war für uns alle ein wunderbares Sommerfest und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal :)

Vielen Dank an Sarah und Natascha für die tolle Organisation.

09.08.2016 (Team 1)

 

Endlich war es soweit. Der Tag auf den wir uns alle gefreut haben war gekommen. Alle Zeichen standen auf go. Es konnte losgehen.
Wir waren bis in die Haarspitzen motiviert.
Nach einem entspannten Einturnen ging es bereits als zweites Team in die Pflicht.
Leider machte Larry es Martina und uns nicht leicht. Er war sehr angespannt und von den vielen Eindrücken in der Halle abgelenkt. Zusätzlich turnten wir viel zu langsam sodass Denise nur bis zur Mühle kam. Uns fiel die Kinnlade runter als wir die Klingel hörten. Wir hatten noch nie ein Zeitproblem. Darum hatten wir im Training auch nicht sonderlich auf die Zeit geachtet. Ziemlich enttäuscht liefen wir aus dem Zirkel aus. Das war keine gute Vorstellung. So hatten wir uns das nicht vorgestellt. Trotz der aufmunternden Worte von Dominik, Katrin oder unseren Eltern, viel es uns schwer, diese Enttäuschung weg zu stecken. Doch je näher die Kür rückte, umso größer wurde unsere Motivation nochmal alles zu geben. Nochmal in den Zirkel laufen um nicht auf dem letzten Platz zu bleiben, der nach der Pflicht für uns reserviert war. Auch Martina gab nochmal alles und longierte Larry diesmal etwas länger ab. Diesmal sollte er lockerer und entspannter mit uns in den Zirkel laufen.
Der Plan ging auf. Vom Applaus und der fantastischen Stimmung wurden wir sprichwörtlich in den Zirkel getragen. Es fühlte sich sehr gut an. Wir hatten Spaß. Martina hatte zwar gut zu ackern, aber Larry lief viel besser als in der Pflicht zuvor. Leider passierte uns bei dem letzten Block nochmal ein Patzer. Trotzdem waren wir mit der Kür zufrieden. Wir erturnten uns trotz Patzer einen 4. Platz in der Kürwertung. Im Gesamtergebnis brachte uns das einen Platz nach vorne. Es war nicht unsere Ziel 8ter zu werden. Wir hatten uns mehr erhofft. Herford ist wohl nicht unser Pflaster. Egal, Kopf hoch, weitermachen.

 

Zum Schluss haben wir uns bei einer Menge Leute zu bedanken. Danke an Martina die uns longiert hat und für den Beistand, den sie uns geleistet hat. Ohne dich hätte das alles nicht funktioniert mit dem Westfalenpokal für uns. Danke an Katrin ohne die wir nach Herford hätten reiten müssen. Danke an Dominik für deine ständige Unterstützung. Danke an Guido, dass du immer uns und Tine unterstützt. Und zu guter letzt Danke an Tine die wiedermal alles im Hintergrund organisiert hat. Ohne eure Unterstützung könnten wir unseren Sport nicht ausüben. Einen Riesen Dank für eure Unterstützung.

 

04.08.2016

 

Genau eine Woche vor der Landesmeisterschaft und somit eine Woche vor dem Westfalenpokal haben wir zusammen einen wunderschönen Tag im Heide-Park verbracht. Von unserem Jugendvorstand organisiert, haben auch wir uns dieser Gruppe angeschlossen. Wir haben quasi unseren Nerven nochmal einem extrem Stresstest unterzogen. Wir sind gerast, gefallen, waren schwerelos und voller Adrenalin.

Voller Motivation gehen wir jetzt in die letzte Woche der Vorbereitung. Wir freuen uns!

Bis dahin
Team 1 alias Adrenalinjunkies No 1.

 

10.07.2016 Team 1

 

Ihr Ticket bitte!
Da ist es!!

Unglaublich was uns da wieder passiert!
Wir wollten die Saison eigentlich erst nach den Sommerferien beginnen, doch Superlarry machte es möglich schon früher in die Saison zu starten. Und jetzt das!! Wir haben uns tatsächlich für die Westfälische qualifiziert.

Dementsprechend ist die Freude riesengroß!

Team 1 im 7ten Himmel

03.07.2016

 

Das vergangene Wochenende betrachten wir mit einem lachenden und einen weinenden Auge.
Am vergangenen Sonntag war Nicole aus Paderborn zu einem kleinen Lehrgang bei uns zu Besuch. Der Lehrgang stand unter keinen guten Stern, da Verena am Freitag einen kleinen Unfall hatte und uns nicht longieren konnte. Gott sei Dank konnte Natascha einspringen und uns fiel ein Stein vom Herzen. Wir hatten uns so auf den Lehrgang gefreut und allein schon die Terminfindung war so schwierig, dass wir ihn nur ungerne verschieben wollten. Wir haben sowohl auf dem Boden, Bock und Pferd trainieren können. Es waren unglaublich anstrengende 3 Stunden voller Imput und einer Menge Spass.
Schwerpunktmäßig hatten wir uns die Übungen der A-Pflicht vorgenommen- auch wenn wir zur Zeit nicht wissen, ob dies evtl. ein zu hochgestecktes Ziel ist. Nicole hat unsere Wünsche klasse umgesetzt. Das Fazit am Ende des Lehrgangs war bei allen gleich: - es war super interessant und lehrreich
- uns wird am kommenden Tag alles wehtun
-> Wunsch an Verena das Training am Montag ausfallen zu lassen
- das wir uns mehr anstrengen müssen, um fit zu werden, denn in jeder von uns steckt ein kleiner Star
- unser Winny ein Voltipferd sein kann, wenn er nur möchte...
- ... wir an Winnys Motivation noch arbeiten müssen
- HUNGER haben

Gegen den Hunger haben wir anschließend direkt war getan und haben bei Lilly zusammen gegrillt. Lieben Dank an Max unseren Grillmeister und der Familie Schröder, dass wir euer Wohnzimmer verunstalten und zum Public Viewing nutzen durften. Alle Salate waren super lecker!
Dieses Grillen war auch gleichzeitig Lisannes Abschiedsfeier.
Aus zeitlichen Gründen schafft es Lisanne leider nicht mehr uns zu trainieren. Somit sind wir auf der Suche nach einem neuen Mitglied in unserer kleinen Familie, damit Verena Unterstützung bekommt und das Training nicht ausfallen muss, wenn Verena keine Zeit hat.

Liebe Lisanne, wir wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute und du wirst immer einen Platz in unserer Mannschaft haben!!!

Das gemütliche Zusammensitzen wurde von uns zur Geschenkübergabe genutzt und natürlich zum gemeinsamen EM-Spiel schauen Deutschland : Slowakei.
‪#‎DieMannschaft hat unseren tollen Tag mit einem klasse Spiel und schönen Toren einfach richtig rund gemacht.
Das Motto ‪#‎JederFuerJeden sollte auch zu dem unseren werden.

Vielen Dank an Natascha für die spontane Hilfe und Unterstützung.
Vielen Dank an Trixi für die tollen Bilder vom Lehrgang.

 

20.06.2016

 

Ein weiteres Turnier liegt hinter uns. Gestern waren wir mit unserer vierten Mannschaft und zwei Doppelpaaren in Herford (Reitverein Dornberger Heide) am Start. Die vierte Mannschaft erreichte mit Freddy einen guten vierten Platz. Unsere Doppelvoltigierer konnten sich über den Sieg und einen zweiten Platz freuen.

11.06.2016

 

Am kommenden Wochenende (19.06) geht die Turniersaison für uns schon wieder weiter. Sowohl die vierte Mannschaft als auch zwei Doppelpaare werden zusammen mit Freddy in Herford (Dornberger Heide) an den Start gehen.

07.06.2016

 

Puh war das warm gestern.

 

Sonnenbrille, kurze Hose, Barfuß, es war wie im Urlaub. Liebe Freunde wieder treffen und nette Gespräche führen. Schön wars.

 

Wir sind mit ordentlich Vitamin D im Blut zurück aus Rietberg.

 

Was sollen wir sagen? War ok! Die Pflicht lief ganz gut. Ein zwei Wackler können wir verschmerzen. Larry lief trotz der Wärme gut und fühlte sich wohl bei seiner Arbeit. Auch ihm verzeihen wir den ein oder anderen ungleichmäßigen Schritt, war ja erst sein 3ter Start mit uns.

 

In der Pause haben wir entspannt in der Sonne gesessen, unsere Füße in unserem Planschi baumeln lassen und genüsslich unseren Obstkorb geleert. Larry hat seine freie Zeit auf seiner kleinen Wiese genossen und sich ausgiebig gewälzt.

 

Dann die Kür. Eingeatmet, ausgeatmet, angelaufen. Der Anfang war diesmal sauber. Doch dann schlichen sich wieder kleine Unsauberkeiten ein, egal durchziehen! Vor dem letzten Block haben wir dann alle die Luft angehalten. Leider ist der Abgang von Judith wieder etwas verunglückt, aber Trixi blieb oben und die Kür konnte zu Ende geturnt werden. Die letzten 20 Sekunden mit liebe gefüllt und schon war es wieder vorbei.

 

In der Platzierung sind wir dann mit einem 8ten Platz und einer AUFSTIEGSNOTE belohnt worden.

 

Unser Fazit also nach Pflicht, Kür und Platzierung.

 

Die Pflicht: doch mehr als gut, denn nach der Pflicht waren wir 4.
Die Kür: Wir sind wir zufrieden, können wir noch besser!
Die Note: unglaublich. Wir haben uns gefreut.
Zugegebenermaßen waren die Richter bei dem schönen Wetter sehr gnädig.
Die Platzierung: war etwas enttäuschend. Aber das macht uns gar nichts.

 

Jetzt setzen wir uns dran und machen aus dem ganzen ein schön geschnürtes Päckchen.

 

Heute haben wir uns noch etwas belohnt. Alkoholfreies Spritzelwasser, Obst und etwas zu schlickern durfte auch nicht fehlen. Ein wenig stolz sind wir ja schon.

Team 1

 

Auch unsere vierte Mannschaft ging in Rietberg an den Start. Sie starteten das erste Mal mit Windsor und belegten einen guten zweiten Platz.

Am Samstag gingen bereits zwei Doppelpaare mit Windsor an den Start. Sie belegten die Plätze Drei und Sieben.

 

30.05.2016

 

Es ist immer noch schwer in Worte zu fassen. Allerdings haben wir heute bei einem entspannten Training das Erlebte nochmal verarbeiten können.

Manchmal sind es nicht die großen Zirkel, die die Welt bedeuten, sondern eben die kleinen Erfolge mit denen man nicht gerechnet hatte. Mit denen man wirklich nicht rechnen konnte!

Der Morgen fing für uns sehr entspannt an. Wir hatten wie immer genügend Zeit eingeplant, sodass noch Zeit für ein gemütliches Frühstück auf der Anlage in Lippstadt war. Wie immer wurde viel gelacht.
Haare machen, den Larry startklar machen und so langsam von einer ausgelassenen Stimmung in die Konzentrationsphase kommen.

Wie immer vor unserem Pflichtstart wurde sich ausgiebig geherzt, motiviert und Mut zugesprochen. Bam da standen wir auch schon im Zirkel und was sollen wir sagen, die Pflicht lief wirklich gut. Zufrieden liefen wir wieder aus. Vermutlich war das unsere bisher beste Pflichtleistung gewesen.

Viel Zeit zum Genießen blieb uns diesmal nicht. Die Kür ruft.

Doch leider patzten wir schon zu Beginn und konnten einen Sturz leider nicht mehr vermeiden. Über den Mittelteil fingen wir uns wieder. Besonders Caro und Teresa zeigten Nervenstärke und brachten etwas Zauber zurück. Zum Ende der Kür erwischte es uns nochmal, eine kleine Unachtsamkeit reichte und Judith und Trixi lagen im Sand. Elisa turnte noch ihren Abgang und schon war es vorbei.

Angefressen waren wir, enttäuscht und wütend.

Doch was dann in der Platzierung passierte haute uns um. Auch mit einer ordentlichen Pflicht, kann man 2 Stürze in einer Kür nicht ausbügeln. Dachten wir. Welch unglaubliche Freude wir fühlten, als wir als Sieger der Prüfung verkündet wurden, kann man nicht beschreiben. Zuerst tief betrübt dann so unfassbar glücklich. Einfach gesagt Überwältigt.

Freudentränen des gesamten Teams war das Ergebnis dieser Achterbahnfahrt. So schaffte Guido es, den emotionalsten Moment der Teamgeschichte mit der Kamera einzufangen. Das werden wir nie vergessen.

Zufrieden sind wir mit unserer Leistung nicht, aber überwältigt von der Platzierung und der doch ordentlichen Note. Hervorzuheben ist auch unser Pferd. Unser Goldjunge zeigt auf seinem zweiten Turnier eine souveräne Leistung. Wir sind mächtig stolz auf unser Superpferd und auf Tine die aus Larry dieses Superpferd macht!

Wir freuen uns jetzt auf Rietberg, versuchen der Anziehungskraft zu trotzen und es noch besser zu machen.

Bis nächsten Sonntag
Das Team 1

 

09.05.2016

 

Alles kann, nichts muss!

Das war unser Motto für das Turnier in Molzbach. Wir freuten uns einfach riesig, endlich wieder mit dem Team unterwegs zu sein, essen zu gehen und die gemeinsame Zeit zu genießen!

Besonders das Genießen haben wir geschafft. Das Wetter, die unglaublich schöne Landschaft, die nette Atmosphäre und ja auch unseren Pflicht- und Kürstart.

Zuerst machte sich im Rahmen der Vorbereitung eine (für uns sehr ungewöhnliche) bedächtige Stimmung breit. Keiner wusste wie unser Larry auf einen kompletten Start in fremder Umgebung reagieren würde. Zeitweise hätte man eine Stecknadel fallen gehört. Larry allerdings war die Ruhe selbst. Auch in dem relativ kleinem Turnierzirkel, der in Licht und Schatten geteilt war, gab er für uns alles. Daraus ergab sich dann eine solide Pflicht.

Nach einer kurzen Verschnaufpause für uns und Larry, die er und wir auf der großen Wiese oberhalb der Anlage verbracht hatten, ging es weiter mit unserer Kür. Vor 14 Tagen noch schnell umgeworfen aber dennoch zufriedenstellend steckten wir im Zirkel 200% Liebe hinein. Larry gab alles und legte noch eine Schippe drauf. Er lief in der Kür nochmal besser als in der vorangegangenen Pflicht. So war es für uns eine absolute Wohlfühlrunde wie wir es uns hätten nicht schöner vorstellen können. Es war ein Genuss!

Eben diese Tatsache und die Sicherheit das unser Pony läuft führte bei dem ein oder anderen zu Freudentränen.

So fuhren wir heute mit Zuversicht für die nächsten Starts und dem besten Ergebnis seit langer Zeit mit einer tollen Note und einem 5ten Platz von 9 Mannschaften nachhause. Das hatten wir bei unserem ersten Start in diese Saison und mit neuem Pferd nicht erwartet.

Team 1 ( DAS Team )

 

02.05.2016

 

Ein erfolgreicher Turniertag in Haxtergrund liegt für unsere Voltigiermannschaften hinter uns

Im Galopp Schritt Einzel starteten Judith (2.Platz) Denise (5. Platz) und Teresa (6.Platz) zum zweiten Mal auf Larry. Für ihn geht es auf dem nächsten Turnier in M* richtig los.
Aus der zweiten Mannschaft starteten Desiree (4.Platz) und Lilly auf Vincent.


Paula und Pia bestritten ihren ersten Schritt Schritt Einzel Start, Pia belegte einen sehr guten zweiten Platz, Paula wurde Siebte.

 

Team 2 gewann mit einer Wertnote von 6,0 in Galopp Schritt Maxi. Sie voltigierten auf Vincent.

 

Unsere 3. Mannschaft konnte sich in der Abteilung Galopp Schritt Mini durchsetzen und so auch mit einer goldenen Schleife nach Hause fahren.

 

Auch unsere vierte Mannschaft durfte mit Freddy wieder Turnierluft schnuppern und konnte sich in der Abteilung Schritt Schritt Mini über die silberne Schleife freuen.

 

Die letzte Prüfung des Tages war das Nachwuchs Doppel in der unsere Doppelpaare Lena und Desi sowie Milla und Kaitie das erste Mal an den Start gingen.
Hier konnten unsere kleinen Mäuse eine Wertnote von 7,6 raushauen und den zweiten Platz sichern. Desi und Lena erreichten eine 6,7.

 

17.04.2016 (Team 2)

 

Ein tolles Wochenende beim RV Begatal liegt hinter uns. Gestern ging es früh morgens mit Windsor und Larry in der Voltigierpferdeprüfung los. Larry siegte souverän und zeigte einmal wieder, dass gelb seine Lieblingsfarbe zu sein scheint. Windsor belegte bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Voltigierpferd einen tollen 2. Platz. Wie leider noch oft im Moment war er zu fix unterwegs und auf Verena hören wurde auch überbewertet (zumindestens beim Durchparieren vom Trab in den Schritt).  Seinen Start mit Sara im Galopp-Schritt - Einzel meisterte Windsor super und er hat gezeigt was in ihm steckt. Er wird doch noch ein Voltipony.
Judith aus der 1. Mannschaft siegte mit Larry und Tine an der Longe in der Prüfung Galopp-Schritt - Einzel und Teresa aus der 1. Mannschaft belegte einen tollen 4. Platz.
Heute Morgen ging es für die Kleinsten unseres Vereins los, sie belegten in der Prüfung Schritt-Schritt-Mini einen schönen 3. Platz.
Für uns ging es mit Tine und Vincent (den durften wir uns leihen) in der Prüfung Galopp-Schritt-Schritt an den Start.
Und... wir haben gewonnen!
Team Schloß Holte 3 wurde 3. Leider hat es nicht, wie vorher ausgemacht, mit dem Doppelsieg geklappt.
Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Tine fürs Longieren, Dominik für das Ausleihen unseres Siegerpferdchens u. Anhängers, allen Mädels der ersten Mannschaft, die tolle Fotos gemacht haben und unseren Voltieltern! Es war ein tolles Wochenende!

Mannschaft 2 und 3 in Begatal
Mannschaft 2 und 3 in Begatal

16.04.2016 (Team 1)

 

Wir sind stolz auf unseren Larry und Windsor! Heute Morgen ging es für Larry und für Windsor nach Begatal zu der Voltigierpferdeprüfung. Die beiden haben sich von Ihrer besten Seite gezeigt und konnten den ersten und zweiten Platz belegen. Larry steht wohl auf gelb,
2 Voltigierpferdeprüfungen gelaufen und beide konnte er für sich entscheiden. Wir glauben, er ist bereit für mehr. Heute Mittag starten Judith und Teresa Nachwuchseinzel, bevor es dann Anfang Mai ins weit entfernte Molzbach geht zu seinem ersten M* Start.

28.03.2016 (Team 1)

 

Der alltägliche Trainingswahnsinn hat uns wieder! Nach den ganzen Lehrgängen wurde das auch höchste Eisenbahn. Das erste Turnier ist für Anfang Mai geplant. Dann werden wir den lieben Molzbachern aus Hessen einen Besuch abstatten und locker in die Saison 2016 starten. Bis dahin haben wir noch viel zu tun. Unser Larry darf im April nochmal eine Voltigierpferdeprüfung laufen, um sich an die Turnierluft zu gewöhnen. Dort werden auch unsere Nachwuchsmannschaften und Nachwuchseinzelvoltigierer auf Vincent, Freddy, Larry und Windsor an diversen Prüfungen teilnehmen. Wir freuen uns schon mit der gesamten Gang unterwegs zu sein.

 

28.03.2016

 

Man kann nicht immer gewinnen...Beim Turnier in Melle-Buer landete unsere 2. Mannschaft auf dem 6. Platz. Das Doppelpaar erreichte Platz 5.

28.03.2016

 

Besser kann eine Saison nicht beginnen. Unsere 2. Mannschaft landete in Volmerdingsen direkt auf dem ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch.

29.11.2015


Am kommenden Sonntag (6.12.2015) findet die diesjährige Weihnachtsfeier unseres Reitvereins statt. Dazu laden wir Alle herzlich ein. Beginn ist um 15 Uhr. Es wird ein buntes Programm geben bei dem sowohl die Reiter als auch die Voltigierer ihr Können zeigen.

15.11.2015

 

Seit Mitte Oktober haben wir in der zweiten Mannschaft Mädels zur Verstärkung aus der dritten, vierten und fünften Mannschaft bekommen. Herzlich Willkommen Pia, Paula, Kaitie und Milla! :)

Wir freuen uns auf ein tolles Training und viele schöne Momente! 


31.10.2015

 

Schön wars Mädels! Heute in eure glücklichen Gesichter zu sehen zeigt eindeutig das Gewinnen nicht alles ist. Ich habe euch schon lange nicht mehr mit soviel Freude turnen sehen. Für mich seit ihr die Sieger! 👑🎉 Danke an die fünfte Mannschaft für die " Leihgabe" Jella. Sie hat einen fantastischen Job gemacht. Genauso stolz bin ich auf Lena und Milla. Die weiteren Mädels sind verlinkt 😉. Das nächste Turnier kommt und ab Frühjahr geht's los- nicht auf einem Bock sondern auf eurem 🐎. Danke Dominik fürs Anfeuern und deine Unterstützung.


17./ 18.10.2015

 

Heute hatte Larry, dass neuen Voltipferd der ersten Mannschaft seinen ersten öffentlichen Auftritt bei der Voltigierpferdeprüfung in Westenholz. Windsor, dass neue Pferd der zweiten Mannschaft hatte sich leider am Dienstag leicht auf der Wiese verletzt, sodass Larry die Fahnen alleine hochhalten musste. Und das hat er getan- überlegen gewann er die Voltigierpferdeprüfung. Großes Kompliment und einen dicken Glückwunsch!

 

Am Sonntag startete Desiree Thomas in der Prüfung Galopp-Schritt und machte in der ersten Abteilung den vierten Platz. Hier gilt unser Dank Petra Ottenströer und Romy Merettig, die Desiree haben auf ihrem Voltigierpferd Monesko mitstarten lassen.

 

Am 31.10. geht's in Herford weiter.

Hier werden Voltis in der Doppel-Bockprüfung und die zweite Mannschaft in der Gruppen-Bockprüfung starten.

03.10.2015

 

Am vergangenen Wochenende fand bei uns der Fünf- Länder- Vergleichswettkampf statt. Bei schönstem Wetter fanden viele Voltigierer aus den Landesverbänden Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Rheinland und Westfalen mit ihren Pferden den Weg auf unsere Anlage. Sie zeigten vor zahlreichen Zuschauern bei bester Stimmung tolle Leistungen.

 

Homepage des Fünf- Länder Vergleichswettkampfs

03.10.2015

 

Am 20. September war unsere fünfte Mannschaft in Sendenhorst am Start. Die Mädels konnten dort in der Abteilung Schritt- Schritt Krümmel einen tollen zweiten Platz erzielen. Bilder von dem Start findet ihr in unserer Galerie.

28.07.2015

 

 

Die Landesmeisterschaft ist für uns nicht so optimal gelaufen.

Wir stecken die Köpfe trotzdem nicht in den Sand. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht vor dieser Kulisse zu turnen.

Wir gratulieren allen Meistern und Pokalsiegern, ihr habt es euch verdient !! Fühlt euch gedrückt.

Team 1

27.06.2015


Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet hat. Wir hatten es schon abgeschrieben.
Doch Mittwoch haben wir erfahren, wir dürfen in unserer ersten M Saison zur Westfälischen (25/26.07.2015 in Herford). Das Grinsen will nicht aus unseren Gesichtern weichen. Es fühlt sich so gut an.

Team 1

19.06.2015

 

Endlich hat die lange Suche der zweiten Mannschaft nach einem neuen vierbeinigen Partner ein Ende. Windsor frisst seit gestern sein Heu bei uns. Er ist ein 12-jähriger Westfalenwallach und soll nun von der zweiten Mannschaft behutsam an seine neue Aufgabe als Voltigierpferd herangeführt werden.

19.06.2015